TRUCKFIGHTERS

Von Örebro hinaus in die große, weite Welt. Seit über zehn Jahren machen die TRUCKFIGHTERS Bühnen in aller Herren Länder unsicher und spielen sich in die Herzen derjenigen, die auf guten, ehrlichen Rock stehen. Der wahrscheinlich bekannteste Fan der drei Schweden, Josh Homme von den QUEENS OF THE STONE AGE, bezeichnete TRUCKFIGHTERS gar als "the best band that's ever existed". Ob diese Aussage hundertprozentig ernst gemeint war, darf bezweifelt werden, doch Fakt ist: Die drei Jungs sind live eine Macht und zerlegen wirklich jede Bühne, auf der sie stehen – und im September wird tatsächlich die Ackerfestival-Bühne zerlegt.

 

Mehr Infos hier!

TRUCKFIGHTERS




ANY GIVEN DAY

Sicherlich, es ist möglich ANY GIVEN DAY aus Gelsenkirchen stilistisch den „Sub-Genres“ New Age Metal, Metalcore und/oder Deathcore zuzuordnen.

Man kann es aber auch ähnlich bodenständig wie die Band halten und „es einfach bei Metal belassen.“ ANY GIVEN DAY vertonen den ganz normalen, alltäglichen Wahnsinn! Roh und ungeschönt!

Metal eben.

 

2012 im Herzen des Ruhrgebiets gegründet, haben die fünf Jungs gleich mal RIHANNA gecovert. „Diamonds“ ging durch die Decke (über 3,5 Mio. Klicks bei YouTube!) und die daraus resultierende Aufmerksamkeit beflügelte ANY GIVEN DAY zur Single „Home Is Where The Heart Is“, sowie zu zahlreichen Festival Shows (u.a. Westside Rockfest, Dong Open Air, Mair1 Festival) und Support Slots (u.a. HATEBREED, CALIBAN, ESKIMO CALLBOY, SONIC SYNDICATE). Es wurde zu einem großen Siegeszug.

 

Im September 2014 kam dann das langersehnte Debütalbum „May Longest Way Home“ in die Läden, die Band ging auf Releasetour durch Deutschland und am Ende war das Album auf Platz 28 der deutschen Charts! 

 

Und es geht weiter mit Festivals (u.a. Grüne Hölle, Rockavaria), Support Slots und im September 2016 auf dem ACKERFESTIVAL! Straight in your face! 

 

 

Mehr Infos hier!

Any Given Day




NEONSCHWARZ

NEONSCHWARZ ist das gemeinsame Projekt von Johnny Mauser, Marie Curry, DJ Spion Y und Captain Gips – alle für sich talentierte Artists, Rapper, DJs und Sprüher, vereinen sie in Kombination 70 Jahre Hip Hop Geschichte. Eine Supergroup, die ihresgleichen sucht.

 

2010 landeten sie mit „On a Journey“ ihren ersten fetten Hit – der Song verbreitete sich komplett ohne Promo, allein über ein funky Video auf YouTube und wurde zum ultimativen Sommersong. Dann ging es auf Tour. Von Kiel bis Bern kennen die Vier wohl jedes autonome Jugendzentrum von innen, haben in Clubs, vor Clubs und sogar auf Clubs gespielt, in Hangars und Zelten alles weggeburnt und als Vorband von ein paar Superstars für Begeisterung gesorgt.

NEONSCHWARZ ist nicht nur für positive, hedonistische und lebensbejahende Videos gekannt, sondern bringt dieses Gefühl auch auf die Bühne. Live präsentiert sich die Kombo als bretternde Rasselbande mit Ausflugsmeise irgendwo zwischen durchdrehen und Dauerurlaub. Da ist true love, basierend auf einer Liebesgeschichte, die nicht in einem Roman spielt, sondern in der Hamburger Zecken-Szene.

 

Vier Haudegen mit Herz und Hirn, die mit Vorliebe linke Haken verteilen und Rap aus Hamburg wieder nach vorne bringen. Acht Fäuste für ein Hip Hop Hallelujah!

 

Mehr Infos hier!

NEONSCHWARZ




MONTREAL

Zwischen Sportverein, Mofa-Gang und Schultheater formten sich MONTREAL, die deutschsprachigen Punkrock spielen und wahrscheinlich selber nicht mehr genau wissen, warum sie sich nach einer kanadischen Stadt benannt haben. Das war 2003.

 

In den letzten zwölf Jahren folgten für Yonas (Gitarre, Gesang), Hirsch (Bass, Gesang) und Max Power (Drums), diese drei Halbstarken aus Hamburg, knapp 600 Konzerte in über 17 Ländern, fünf Alben, drei EPs, Videoclips in der MTVIVA-Rotation und die Gründung eines eigenen Labels. Ihr aktuelles Album heißt wie ein Club in Köln: SONIC BALLROOM.

 

Das nimmt die Band jetzt noch mal mit auf Tour, denn: Wortwitzigen Poppunk zwischen BLINK-182 und WIZO kann man sich gut mal geben. Und noch mal. Und noch mal. Noch nie live gesehen? Wie wär’s mit „dem ersten Mal“ auf dem ACKERFESTIVAL 2016?

 

 

Mehr Infos hier!

MONTREAL




RHONDA

 

Als im Mai 2012 aus der Garage Rock Band TRASHMONKEYS (Bremen) nach kleineren Umbesetzungen die Retro Soul Band RHONDA (Hamburg) wurde, wurden viele Köpfe geschüttelt, die inzwischen beseelt zur Musik von RHONDA im Takt nicken.

 

Das aktuelle Album RAW LOVE ist wie warmer, selbst gebackener Apfelkuchen. Mit grandiosem Gespür für die Klangästhetik der 60er, behutsam modernisiert und in die Jetztzeit getragen, schubbern die Songs mit einer Nonchalance und Brillanz aus den Boxen, dass Herz, Kopf und Becken gleichzeitig zu wippen, nicken und lieben beginnen.

 

Auch live hat die Band um Frontfrau Milo Milone schon viele Fans gewinnen können, unter anderem beim renommierten GREAT ESCAPE Festival in Brighton. Mit lässig groovenden Beat- und Soul-Nummern und leicht ins Ohr gehenden Refrains werden die fünf euch auch auf dem ACKERFESTIVAL 2016 beglücken. Swingt dabei!

 

Mehr Infos hier!

RHONDA




WOHNRAUMHELDENLIGA

Es ist ein Weihnachtswunder: Unsere Lieblings-Ape nimmt auch dieses Jahr Kurs aufs Ackerfestival! 

 

„Normal“ sind die Auftritte der lieben Wohnraumhelden wohl nie, dieses Jahr haben sie aber was ganz besonderes im Gepäck: die WOHNRAUMHELDENLIGA. Die Helden haben sich vervielfacht und bringen reichlich musikalische Unterstützung in Form von NEUN weiteren Bandmitgliedern (inklusive Blockflöte und Bassballalaika) mit. Wir freuen uns!

 

Mehr Infos hier!

 

P.S.: Ja, sie werden bei uns sowohl "normal" mit Ape als auch spektakulär mit Liga auftreten.

WOHNRAUMHELDENLIGA




DŸSE

Die Band DŸSE ist ein Duo, bestehend aus Andrej Dietrich (Gitarre, Gesang) und Jarii van Gohl (Schlagzeug, Gesang), das 2003 in Amsterdam gegründet wurde. Der Sound von DŸSE wird durch dynamische Schlagzeugrhythmen und kernige Gitarrenriffs bestimmt. Unkonventionelles Songwriting und Stop&Go-Arrangements sind dabei typisch für die Jungs. Anstatt ein Musikgenre zu bedienen, legen sie den Fokus auf das Produzieren von eigener Musik; immer genreübergreifend, laut, leise, schnell, langsam und vor allem: überraschend, frisch und immer kompromisslos.

 

Keine Superlative, keine Übertreibungen. DŸSE ist, was DŸSE ist. Eine Band, die durch ihre Musik und ihre Liveperformance zu überzeugen weiß.

 

Nach diversen Singles, drei Longplayern und geschätzten 600 Auftritten packen sie nun von Seemannsballaden über HipHop bis zu Noisepunkrock alles ein, schultern ihr Gepäck und reisen zu unserem schönen ACKERFESTIVAL, um uns in ein musikalisches Abenteuer zu entführen, von dem man sich noch lange erzählen wird.

 

 

Mehr Infos hier!

DŸSE




BLACKENED WHITE

Tja, wer hätte das gedacht? 10 Jahre nachdem BLACKENED WHITE ihr Album …IN MOTION veröffentlicht haben, betreten die vier Jungs noch einmal die Bühne des Ackerfestivals! Kann man machen, nach 7 Jahren Abstinenz.

 

Ihren mitreissenden, mächtig rockenden Screamo-Metal haben viele ACKERFESTIVAL Besucher von 2007 und 2009 immer noch fest im Gehörgang eingebrannt. Tiefe und zugleich melodische Gitarren, straighte Basslinien und wuchtige Drums lassen ein unvergessliches Klangbild entstehen. Einfühlsame Texte, aggressive Shouts und gefühlvoller, auf den Punkt gebrachter Gesang, ergänzen das hoch anspruchsvolle Werk.

 

Nun beehren sie uns also überraschend wieder. In der Original Albumbesetzung. Vielleicht wird es auch nicht das letzte Mal sein… Come on and blow my ass up! 

 

Historische Bandpage hier!

BLACKENED WHITE




1000 LÖWEN UNTER FEINDEN

Sie bezeichnen sich als Kollektiv. Sie zelebrieren Hardcore. Auf Deutsch. Und das verdammt druckvoll und verdammt gut!

 

Die fünf Jungs aus NRW sagen von sich selbst, ihre Vorbilder wären alle Menschen, die unermüdlich versuchen, den Lauf der Dinge in die richtigen Richtungen zu lenken. Nun, unserer bescheidenen Meinung nach tun 1000 LÖWEN UNTER FEINDEN genau das mit deutschsprachigem Hardcore.

 

Gesellschaftskritische Texte können laut und trotzdem poesievoll sein, Hardcore kann punkig und trotzdem schön oldschool sein.

Wir freuen uns auf brüllende Freude mit Schmackes auf dem diesjährigen Ackerfestival!

 

 

Mehr Infos hier!

1000 LOEWEN UNTER FEINDEN




DEAD LORD

Boah, die Jungs haben’s drauf! Live bilden die vier Schweden eine beeindruckende Walze aus Rock, Rhythmus, Riffs und Röhren und machen alles platt. Im guten Sinne. DEAD LORD sind die Essenz sämtlicher Heavy Rock Bands der letzten Jahrzehnte.

 

Seit sie sich 2012 in Stockholm gegründet haben, sind sie als Missionare des authentischen, schweißtreibenden und mitreissenden Rock unterwegs. Nach einer EP im Gründungsjahr, ihrem Debütalbum „GOODBYE REPENTANCE in 2013 folgten diverse Auftritte auf Festivals in Schweden, Deutschland (z.B. HELL OVER HAMMABURG, ROCK HARD), eine Headliner-Tour in Spanien, Tour-Supports von IMPERIAL STATE ElLECTRIC, NOCTUM und zuletzt WOLF und außerdem noch eine weitere EP und ein weiteres Album, HEADS HELD HIGH in 2015. Puh!

 

Fleißig sind sie, die Jungs um Hakim Krim, das ist unbestreitbar. Aber dazu sind sie auch noch wahnsinnig gute Musiker und haben verdammt viel Spaß auf der Bühne. Das sieht, hört und spürt man. Wir sind schon ganz heiss auf DEAD LORD, rock on!

 

 

Mehr Infos hier!

DEAD LORD




CRIPPER

„Fuckin’ Thrash Metal“ schreit und grunzt es aus den Hannoveraner Senkrechtstartern heraus! Das spielfreudige und mitreißende Quintett um Frontfrau Britta Götz hat in den letzten 10 Jahren eine breite Schneise in die deutsche und europäische Metallandschaft gebrannt. Mit einer EP, zwei Longplayern und unzähligen Liveauftritten haben sich CRIPPER schnell einen Namen unter Thrashheads gemacht.

 

Zu Recht: Oldschool, Modernes, raffinierte Technik und geile Grooves knallen gemeinsam heftigst auf die Zwölf!

 

Wir freuen uns auf den feinen Hassbatzen Musik, den CRIPPER unserem Moshpit beim ACKERFESTIVAL 2016 präsentieren wird!

 

 

Mehr Infos hier!

CRIPPER




LAFOTE

„Ich will nichts mehr hören, ich will alles selber sagen.“ Diesen grandiosen Refrain hauen uns die drei Hamburger von LAFOTE mit zackigen Gitarren-Akkorden und treibenden Drums in ihrem Hit „Zündschnur“ um die Ohren. Diese und weitere Low-fi Perlen geben die Jungs dieses Jahr auf unserem schönen Ackerfestival zum Besten.

 

Das Ganze kann man Post-Punk nennen. Wir finden aber eher, LAFOTE klingen als ob BLUMFELD zurück in die 80er gereist sind und dabei FEHLFARBEN und SLIME mit aufgegabelt haben. Live machen die drei entsprechend viel Spaß und geben Vollgas.

 

Dreitagebart-Joggingpeitschen-Tanktop-Punk - absolut sehens- und hörenswert und absolut tanzbar! 

 

 

Mehr Infos hier!

LAFOTE




BIRTH OF JOY

BIRTH OF JOY sind live zweifellos eine Wucht – kein Wunder, touren die Psychedelic Rocker doch unablässig durch Europa (okay, auch ein bisschen durch die Vereinigten Staaten und Afrika).


Trotz der Psychedelic Rock- und Blues-Einflüsse der 60er und 70er hat man nicht das Gefühl, in einen staubigen Second-Hand-Flokati gewickelt zu werden. Es gibt zwar psychotisch anmutende Jams, denen das Trio aber mit modernen Stoner, Grunge und Punk-Effekten ihren ganz eigenen lebendigen Sound einhaucht und damit beweist, dass BIRTH OF JOY eben kein Act auf dem Retrotrip sind.


Das neue Album GET WELL setzt dort an, wo der Vorgänger PRISONER endete. Die Band hat sich weiter von den typischen Sounds des Rock 'n' Roll der 60er und 70er entfernt und wieder einmal neu erfunden – vielleicht mehr als je zuvor. Ihre Musik wird nun neben Stoner und Punk auch von Elementen des Progressive-Rock beeinflusst. Aufgenommen und gemischt wurde GET WELL erneut von Joris Wolff (WITHIN TEMPTATION, DE STAAT, etc.).

Mehr infos hier.

Birth of Joy




LAX DIAMOND

Tiefsinnig, emotional & persönlich - so beschreibt sich die 6-köpfige Band LAX DIAMOND aus Hamburg.

 

Nachdem sie 2013 als Trio den OXMOX-Bandcontest gewonnen haben, wagen sie sich 2014 zu sechst in neue musikalische Gewässer und schreiben gemeinsam ihre Debut-EP HEARTBOUND. Seit der Veröffentlichung im November 2015 konnten die Jungs schon viele Fans um den Finger wickeln, sowohl mit der EP als auch live.

 

Auf der Bühne fesseln LAX DIAMOND ihr Publikum durch ein großartiges Set und eine atemberaubende Live-Show. Mit explosiven Drums, Bassläufen die zum Tanzen anregen und einem Bett aus Synthis & Gitarrenriffs lassen Sie den Zuhörer in eine eigene Welt eintauchen.

 

Überzeugt euch selbst auf dem ACKERFESTIVAL 2016!

 

Mehr Infos hier!

LAX DIAMOND




HAVARII.

Irgendwie wavig, irgendwie hardcore und irgendwie progressiv. Sehr emotional, sehr mitreissend und sehr gut! Schmerzhaft schöne Texte, getragen von zwei Gitarren, die mitunter wahre Gewitter heraufbeschwören, einem Bass, der schön wummern kann und einem Schlagzeug, das sowohl knüppeln als auch grooven kann. Wie soll man das beschreiben? „Hybrid aus 80er-Punk und Emo“? „Emotional Postpunk“?

 

HAVARII. aus Wilhelmsburg – der Stadtteil, der langsam, aber sicher Pauli, Schanze und Altona als Sammelpunkt für alternativ Denkende und Lebende ablöst - schreiben in ihrer Presseinfo „Auf der Elbinsel gibt es noch keine Musicaltheater, die dem Kopfkino die Ecken und Kanten stumpfschleifen“.

Damit liefert das Quartett auch gleich die Erklärung dafür, warum sie in keine herkömmliche Schublade passen.

Wir können die vier und ihre aktuelle EP „Am Ende Des Anfangs“ jedenfalls wärmstens empfehlen und freuen uns daher, HAVARII. auf dem Ackerfestival 2016 begrüßen zu dürfen!

 

Mehr Infos hier!

havarii.







© Ackerfestival e.V. 2015 - Impressum